Dream on Tequila Girl

Schön, dass Ihr hier seid, um meine Stute  kennenzulernen.
 
Darf ich vorstellen? „Dream on Tequila Girl“.

„Tequila Girl“ ist eine 4-Jährige Spanische Sportpferd Stute. Mit einem aktuellen Stockmaß von ca. 164 cm steht sie sehr gut da. 

Nun ja. Diese süße Stute ist eine sehr neugirig, kuschelbedürftig,  arbeitswillig und sehr verträglich.

Tequila hab ich von einem Züchter aus der Lüneburger Heide. Dort stand sie immer mit Ihrem Bruder zusammen. Die beiden standen von Anfang an zusammen und waren unzertrennlich.

Tequila wird bei mir ab und an schon geritten. Ansonsten arbeiten wir beide aktuell noch stark am Muskelaufbau auch vom Boden aus. Sie ist hinten noch etwas überbaut, weshalb wir da etwas aufpassen müssen.

Unseren Verlauf seht ihr in der Timeline oder auf unserem Instagram-Account.

Februar 2023
Der Kauf von "Dream on Tequila Girl"
Ganz aus Zufall fanden wir im Februar 2023 die Verkaufsanzeige von "Dream on Tequila Girl". Eine 3-jährige dunkelbraune Stute gefunden. 
 
Hier wurde nicht lange überlegt.  Spontan haben  wir uns also die Stute mitten in der Woche angeschaut und am Wochenende gleich abgeholt. 
Sie war an noch nicht viel gewöhnt, was die Sache mit dem Verladen und der nächsten 5 h Fahrt nicht besser machten.  Allerdings haben wir auch das mit etwas Geduld überstanden.
Weitere Informationen über sie findet Ihr hier.
Die ersten Tage
Erstmal Kennenlernen

Das Kennenlernen war schwieriger als gedacht.

Wie so oft ist alles nicht so einfach, wie es in Bildern, Videos oder Büchern gezeigt wird.
 
Die ersten 3 Tage waren wirklich sehr kompliziert. Tequila ist mehr mit Cassy spazieren gegangen als anders herum. 
 
Erfreulicherweise stellt sich aber später heraus, dass Tequila eine sehr lernwillige Stute ist....
Die nächsten Tage
Die ersten Trainingsstunden

Als aller erstes haben Cassy und Tequila das Führen in der Stallgasse geübt. Dies dauerte keine Woche, bis Tequila verstanden hatte, dass man ganz in Ruhe neben und hinter einem Menschen laufen kann, ohne das etwas passiert.

Das ist die absolute Grundvoraussetzung. Es war nicht besonders einfach und hart. 
Allerdings waren wir froh, dass sie das schnell verstanden hat.
 
Dann hieß es erst mal Bodenarbeit in der Reithalle. Sie sollte erst mal Vertrauen zu Cassy aufbauen. 
 
Auch das ging erstaunlich schnell. Sie war sehr anhänglich und fühlt sich bei Cassy sicher.
 

Nach ca. 2 Wochen ist Cassy auch schon mit Tequila in den Longierzirkel. Auch diese Aufgabe meisterte sie sehr gut. 

März 2023
Lektion 2: Longenarbeit
Nach ca. 2 Woche zeigte uns Tequila, dass sie bereit ist für mehr. Sie wollte endlich loslegen, das merkte man Ihr an.
 
Also fingen wir an, Tequila zu zweit zu longieren.
 
Zuerst lief ich seitlich neben ihr mit einer Gerte zur Begrenzung. Dies verstand sie auf der linken Hand sehr schnell. Auf der rechten Seite hingegen hatt sie deutliche Schwierigkeiten.  Mit etwas Hilfe von Annalena verstand sie, dass das Ganze auch rechtsherum geht. Hier testete sie allerdings des öfteren mal. Aber auch das lernte sie wirklich schnell. Somit konnte ich sie also auch alleine longieren.
 
Auf Kommandos für Schritt, Trab und Galopp hörte sie eigentlich schon so gut wie von Tag eins.
Ende März
Lektion 3: Longieren mit Trense

Tequila hat das Longieren mit Kappzaum sehr gut gemeistert. Sie geht alle drei Gangarten ohne Probleme und hört auf die Stimme.

Jetzt kommt der nächste Schritt. Die Stute an die Trense gewöhnen. Daran haben wir uns dann ebenfalls vorsichtig mit Leckerlies rangetastet.

Dort gab es am Anfang einige Schwierigkeiten. Tequila fand das Gebiss nicht lustig. Mit viel Geduld haben wir aber auch das gemeistert. 

Wir haben sie mit einer Longierbrille longiert, damit wir ihr das Gebiss nicht so aus dem Maul ziehen.

April 2023
Lektion 4: Longieren mir Longiergurt

Nachdem Tequila das Gebiss nach ca. zwei Wochen endlich richtig akzeptiert hat, haben wir begonnen, sie mit einem Longiergurt zu longieren. (Wenn Ihr das sehen wollt, dann könnt Ihr sehr gerne auf unseren Instagram-Account vorbei schauen.)

Das ging supereinfach und war superunkompliziert.
Das drauf legen der Schabracke noch des Gurtes noch das Nachgurten hat Tequila nicht interessiert.
Sie war sehr entspannt und schaute gespannt zu.
Die nächsten Tage im April
Lektion 5: Longieren mit Sattel
Hier auf dem Bild seht ihr, wie Tequila das allererste Mal in Ihrem Leben einen Sattel auf Ihrem Rücken trägt.
 
Ich dachte, ich werde verrückt. Auch hier machte sie keinen Mucks. Sie schaute sich den Sattel zwei oder dreimal an und schon akzeptierte sie es. Aber ich will mich nicht beschweren, ich bin froh, dass sie so ist, wie sie ist.
Als wir sie dann das erste Mal mit einem Sattel longiert haben, war es sehr ruhig. Im Schritt machte sie nichts. Sie tat so, als wäre das Normalste der Welt.
 
Im Trab, dann zog sie ihren Po etwas ein und wollte nicht wirklich vorwärtslaufen. Das fand Tequila dann schon etwas seltsam. Aber sie entspannte sich dann nach einigen Runden und schnaubte sogar ab.
Lektion 6: Longieren mit Steigbügeln
Das erste Mal mit Steigbügeln zu longieren war für Tequila nicht besonders cool.
 
Sie hat Ihren Po eingezogen, die ersten Runden ist sie schneller geworden. Im Galopp hat sie dann auch mal den Arsch gehoben, da der Bügel nach hinten gefallen ist, aber auch hier beruhigte sie sich schnell wieder.
 
Schon beim zweiten Mal mit Steigbügeln an der Longe hatte sie nur noch wenig Probleme damit.
24. April 2023
Lektion 7: Das Aufsteigen
Ja, ihr seht es richtig. Knapp zwei Monate später saß ich tatsächlich das erste Mal auf meinem Pferd. Das alles dank viel Geduld, Vertrauen und natürlich der Hilfe meiner Freundin.
 
Wir haben davor natürlich schon eine ganze Weile geübt. Die Aufsteighilfe haben wir dann dazugenommen und haben ihr diese gezeigt. Wir sind die Aufstiegshilfe hoch und wieder runter gelaufen. Haben den Sattel hin und her gewackelt und uns in den Bügel gelehnt.
 
Sie gab mir einfach die Sicherheit, weshalb wir uns dann spontan dazu entschieden haben, drauf zu schwingen.
Lektion 8: Reiten an der Longe
Als Erstes wurde ich auf Tequila geführt. Sie brauchte definitiv noch die Sicherheit vom Boden aus. Das merkte man ihr sehr deutlich an.
Als sie da sicherer wurde, hat mich eine Freundin im Schritt longiert. Und als sie auch hier sicherer war, sind wir wieder einen Schritt weiter gegangen.

Was mich jedes Mal aufs Neue erstaunt (ich weiß, es nervt schon, das ich das so oft wiederhole) ist, das sie das so schnell versteht, was man von Tequila will. Innerhalb von 14 Tagen konnten wir schon die ersten Galoppsprünge reiten, weil sie so lernwillig ist.

Ich hoffe sehr, dass uns das in Zukunft nicht mal auf die Füße fallen wird.

24. Mai 2023
Lektion 9: Das Freireiten

Schneller als wir alle dachten, kam dann schon der Tag, als ich sie das aller erste Mal auf dem Reitplatz ohne Longe oder anderer Hilfe geritten bin.

Vorher haben wir sie natürlich wieder 10 Minuten ablongiert. Danach führte ich sie noch mal 5 Minuten auf dem Reitplatz. Tequila kannte den Reitplatz vorher schon. Ich lief mit ihr schon öfters nach dem dem Training ein paar Runden, damit sie das alles kennenlernt und keine Angst vor den Sprüngen hat!

Super lieb war sie. Tatsächlich etwas faul aber unerschrocken. Auch diese Aufgabe meisterte sie völlig problemlos.

An Lektion 9 weiterarbeiten

Nun heißt es trainieren, trainieren und noch mehr trainieren. Natürlich werde ich jetzt nicht jeden Tag auf den Reitplatz oder in die Reithalle mit ihr gehen!

Ich habe mir jetzt einen Wochenplan erstellt, der auch etwas Abwechslung bietet. Allerdings auch nicht übertrieben, damit sie sich auf die Sache voll und ganz konzentrieren kann.

Aktuell beschäftige ich Tequila 3- bis max. 4-mal die Woche. Mehr soll sie noch gar nicht machen.

Juni 2023
Lektion 10: Ausreiten

Damit Tequila Ihren Vorwärtsgang kennenlernt, geht es schon zeitig ins Gelände.

Ich war erstaunt, wie brav sie auch bei dieser Lektion ist. Sie erschreckt sich natürlich vor einigen Dingen, ist aber nicht übertrieben unruhig, rennt los oder macht sonst was für Dummheiten. Im Gegenteil, sie orientiert sich stark an den anderen Pferden und gibt sich auch hier sehr große Mühe, mir alles recht zu machen!

Bisher sind wir nur Schritt gegangen und mal 3 bis 4 Meter getrabt. Das war bisher für den Kopf schon anstrengend genug!

Lektion 11: Hängertraining
Großes Thema: Hängertraining
 
Das Training wird sich sehr in die Länge ziehen.
Leider hat Tequila beim Kauf schlechte Erfahrungen mit dem Hänger gemacht.
 
Es gibt Tage, da kommt sie mit in den Hänger und dann gibt es Tage, da kann man sie betteln.
 
Sehr kompliziertes Thema.
Allerdings denke ich, das wir es mit viel Geduld, Zeit und vor allem Regelmäßigkeit in Griff bekommen.
Wenn es hier Tipps gibt, dann meldet euch gerne bei uns.
April 2024
Springen
Es geht endlich los.
 
Langsam haben wir alle etwas Langeweile von der Dressurarbeit. Wir wollen Ihr und uns etwas Abwechslung bieten.
 
Also haben wir mit Cavalettis angefangen zu arbeiten. Das hat Tequila unglaublich viel Spaß gemacht. Dann haben wir mit Kreuzen weiter gemacht und das hat ihr gleich noch mehr Spaß gemacht.
 
Das Foto ist von unserem ersten gemeinsamen Auswärtstraining. 
 
Elsa und Tequila haben das unglaublich gut gemacht. Sind sehr stolz auf die beiden.